Das Projekt

Am Anfang war es nur ein Traum ...

Im Sommer 1972 haben elf ehemalige Gruppenführer im Österreichischen Pfadfinderbund die Burgruine Streitwiesen mit der Absicht gekauft, der Jugend von heute und morgen - und besonders jener der konfessionell und parteipolitisch unabhängigen Vereinigungen und Bünden - einen eigenständigen Ort der Begegnung zu schaffen und außerdem ein kulturhistorisch wertvolles Denkmal unserer Heimat zu erhalten und ihm einen neuen, sinnvollen Inhalt zu geben.

Eine Jugendburg, die allen jugendbewegten Menschen, Gruppen und Bünden unserer Heimat und darüber hinaus der großen Gemeinschaft Gleichgesinnter in aller Welt Heimstatt und kulturelles Zentrum sein will.

 Eine Jugendburg, die genug Raum gibt, um den Tabus und Konventionen unserer Konsumgesellschaft zu entgehen und an ihrer Stelle die freizügige Entfaltung des jugendlichen Menschen und seiner selbstgewählten Gemeinschaft aus eigener Bestimmung, vor eigener Verantwortung und mit innerer Wahrhaftigkeit gewährleistet.