Jugendburg

Die Jugendburg ist keine Jugendherberge …

Die Jugendburg Streitwiesen ist keine Jugendherberge und schon gar kein Hotel. Sie ist eine überbündische Begegnungsstätte, mit Lagerwiesen und Zeltplätzen. Sie bietet Jugendgruppen folgende Räumlichkeiten an: Rittersaal, Kapelle, Gruppenküche und Sanitärturm.

Für Notfälle steht ein kleines Matratzenlager zur Verfügung. Verpflegung, Brennholz, etc. muss alles selbst organisiert werden.

Jugendgruppen kommen auf die Burg um an der Errichtung und Erhaltung IHRER Jugendburg mitzuhelfen und die Romantik der Burg zu erleben.

Weiter Details findet ihr in der Burgordnung.

 

Wie alles begann... 

Im Sommer 1972 erwarben elf jugendbewegte Menschen die Ruine Streitwiesen im südlichen Waldviertel in Niederösterreich. Es war der Traum ihrer Jugend, den sie als junge Männer verwirklichen konnten:

  • Eine Burg für die Jugend von heute und morgen – besonders aber für alle konfessionell und parteipolitisch unabhängigen Vereinigungen und Bünde.
  • Eine Burg als Ort der Begegnung, die allen jugendbewegten Menschen, Gruppen und Bünden unserer Heimat und darüber hinaus der großen Gemeinschaft Gleichgesinnter in aller Welt Heimstatt und kulturelles Zentrum sein will.
  • Eine Burg, die jungen Menschen genügend Raum gibt, um den Tabus und Konventionen unserer modernen Gesellschaft zu entgehen, und die so die freie, schöpferische Entfaltung des jugendlichen Menschen und seiner selbstgewählten Gemeinschaft aus eigener Bestimmung, vor eigener Verantwortung und mit innerer Wahrhaftigkeit gewährleistet.